Zentralschweizer Komitee
Durchgangsbahnhof Luzern

Postfach 95, 6242 Wauwil
Tel. 041 980 56 92
Fax 041 980 56 91
info@komitee-durchgangsbahnhof.ch www.komitee-durchgangsbahnhof.ch






BAHNPROJEKT FÜR DIE GANZE SCHWEIZ

Unterirdisch von Ebikon nach Luzern
Der Durchgangsbahnhof Luzern schafft die nötige Kapazität. Er verbindet die Linie Zürich – Luzern ab Ebikon über einen zweigleisigen Tunnel mit einem neuen, unterirdischen Bahnhof. Dieser wird vorerst als Kopfbahnhof betrieben, kann aber später zu einem Durchgangsbahnhof erweitert werden. mehr...


Projekt des Bundes und aus dem Agglomerationsprogramm Luzern
Der Durchgangsbahnhof entlastet das Schweizer Bahnnetz an einem neuralgischen Punkt. Er soll deshalb ins nationale Infrastrukturprogramm aufgenommen werden. Gleichzeitig ist er Teil des Agglomerationsprogramms Luzern, weil auch ein Ausbau des Regionalverkehrs möglich wird. mehr...


Finanzierung durch Bund und Kantone
Die Kosten von 1`570 Millionen Franken gehen grundsätzlich zu Lasten des Bundes. Um dem Durchgangsbahnhof zum Durchbruch zu verhelfen, wollen die Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie die Stadt Luzern jedoch einen beachtlichen Teil übernehmen. In der Stadt Luzern sind die Entscheide bereits gefallen. mehr...


Gemeinsames Engagement der Zentralschweiz
Die Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie die Stadt Luzern machen sich auf verschiedenen Ebenen für das Vorhaben stark. Der Kanton Luzern lässt das Vorprojekt erarbeiten. 2009 hat sich der Kantonsrat einstimmig dafür ausgesprochen und 75% des Luzerner Stimmvolkes stimmte den 20 Millionen Vorfinanzierung zu. Ende 2012 wird das Vorprojekt abgeschlossen sein. Dieses zeigt: Der Durchgangsbahnhof Luzern ist volkswirtschaftlich und betrieblich die beste Lösung. mehr...


Erreichbarkeit gezielt verbessern – Zentralschweiz befürwortet den Zimmerberg Basistunnel 2 und Axentunnel
Wird gleichzeitig mit dem Durchgangsbahnhof Luzern der Zimmerberg Basistunnel 2 zwischen Baar und Thalwil umgesetzt, lässt sich zwischen Luzern und Zürich der Viertelstundentakt einführen und die Fahrzeit signifikant verkürzen. Von wichtiger regionaler Bedeutung ist auch der Axentunnel. mehr...


nach oben